Alt/Schiffer: Angela Merkel ist Hitlers Tochter


Ein Haufen Verschwörungstheorien und zwei Journalisten, die sich gut kennen. Was kommt dabei raus? Ein witziges Buch mit haarsträubenden Informationen, aber wenig Tiefgang. Bei „Angela Merkel ist Hitlers Tochter – Im Land der Verschwörungstheorien“ habe ich viel über die abstrusesten Theorien gelernt, gestaunt und gelacht.

„Angela Merkel ist Hitlers Tochter“, habt ihr von einer solchen Theorie schon einmal gehört?

Nein? Glück gehabt! Falls doch, hoffe ich, dass ihr darüber eher amüsiert als erstaunt wart. Ich kann solchen „Theorien“ eher weniger abgewinnen, sind so doch so fernab jeder Realität, aber ich greife vor. In dem Buch „Angela Merkel ist Hitlers Tochter“ wollen Christian Alt und Christian Schiffer, zwei befreundete Journalisten, Verschwörungstheorien auf den Grund gehen, sie aufspüren und den Weg, den eine solche Theorie geht, nachvollziehen. Dazu erfinden sie selbst eine verrücktes Szenario: Nämlich, dass wir über Rauchmelder beobachtet und ausspioniert werden, deshalb gibt in Deutschland auch eine Rauchmelderpflicht. Sie planen diese Infos zu verbreiten und zu beobachten was damit passiert. Doch zunächst gibt es solide Informationen darüber, seit wann es solche Theorien eigentlich gibt (schon seit fast immer) und warum sie jetzt wieder so beliebt sind (nachdem in den 90ern ja auch schon fast alle an Aliens geglaubt haben.)

Abstruse Ideen zum Gruseln und Totlachen

Die beiden Christian-Autoren, die im Buch ein wenig zu einem großen Wir verschmelzen erzählen sehr unterhaltsam welche Verschwörungstheorien es so gibt und wenn man dann genauer darüber nachdenkt, hat man viele davon schon gehört (z.B. Kennedy kann nicht nur von einem Schützen ermordet worden sein, sondern sein Tod war von langer Hand geplant oder die Illuminaten beherrschen die Welt) andere waren mir völlig neu (z. B. mächtige Politiker und Promis sind in Wirklichkeit Reptiloiden und beherrschen uns oder eben Angela Merkel ist Hitlers Tochter). Spätestens seit Dan Brown kennen ja alle den angeblich so geheimen Geheimbund „Illuminaten“ (der übrigens in Ingolstadt gegründet wurde) und viele mögen es sich sich verrückte Theorien vorzustellen bzw. eine andere „Wahrheit“ und sich darüber zu amüsieren und ein wenig zu gruseln. Doch es gibt andere, die nehmen sie ernst. Sehr ernst.

Verschwörungstheoretiker vernetzen sich

Im Buch habe ich erfahren wie gut die Menschen, die Verschwörungstheorien glauben vernetzt sind und mit welchem Engagement sie versuchen ihre verrückten Ideen zu verbreiten. Es gibt unzählige Youtube-Videos, Foren, Facebookgruppen und die beiden Autoren waren sich nicht zu schade in diese Netzwerke einzutauchen und uns mitzunehmen. Ich bin sehr froh, dass ich mir selbst diese Videos nicht anschauen musste oder gar mit Verschwörungstheoretikern diskutieren musste. Ich glaube, ich wäre verzweifelt. Hut ab also vor so einer intensiven Recherche.

Guter Einblick, aber etwas verworren

Übrigens beschließen die beiden Autoren ihre selbsterfundene Theorie – ihr erinnert euch, das mit dem Rauchmelder – nicht in die Welt hinauszublasen, denn sie haben wirklich Angst davor, dass es Menschen gibt, die diese irre Idee glauben und ihren Rauchmelder abmontieren.

Insgesamt hat mir das Buch am Anfang gut gefallen, denn Christian Alt und Christian Schiffer haben eine lockere Schreibe, man merkt, dass sie sich gut kennen und nehmen den Leser mit auf ihre Recherchereise und sogar zu einem 8-stündigen Vortrag einer Verschwörungstheorie-Legende. Allerdings hat mich gestört, dass der Aufbau teilweise etwas chaotisch war, mir hat bei so einem reportagigen Sachbuch etwas der rote Faden gefehlt und mit der Zeit werden die witzigen Sprüche im Buch auch ermüdend. Trotzdem ein witziges Buch für Skeptiker. Jetzt würde mich natürlich auch noch der Eindruck eines Verschwörungstheoretikers interessieren.

Ich habe das Buch innerhalb der ReadingChallenge 2019 gelesen. Ein Teilnehmer hat es als Pflichtbuch auserkoren, also müssen es alle Teilnehmer lesen, deshalb freue ich mich schon auf die Diskussion im Januar 2020.

Infos:

„Angela Merkel ist Hitlers Tochter – Im Land der Verschwörungstheorien“ von Christian Alt und Christian Schiffer ist bei Hanser erschienen. (20.08.2018)

288 Seiten

Das Paperback kostet 18 Euro (ISBN 978-3-446-26028-3), das E-Book 13,99 ( ISBN 978-3-446-26139-6 ).

Bestsellerpotetial?

Eher nicht, denn die beiden Autoren schreiben zwar witzig, haben sich aber ein Randthema ausgesucht, das wahrscheinlich nicht viele Leser interessiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s